Atemtraining

Auch über die Atmung lässt sich der venöse Rückstrom aus den Beinen beeinflussen. Bei der Einatmung entsteht im Brustraum ein Unterdruck, der das Blut aus den Beinen regelrecht ansaugt − einen tiefen Atemzug vorausgesetzt. Beim richtigen Ausatmen, d.h. unter Einbezug der Bauch- und Flankenmuskulatur, erhöht sich der Druck auf die Bauchraumgefässe und beschleunigt den Rückfluss zum Herzen.

Richtiges Atmen

  • atmen Sie langsam durch die Nase ein, so tief es geht
  • atmen Sie dann kräftig unter Anspannung Ihrer Bauchmuskulatur aus, so als wollten Sie Watteflocken in die Höhe pusten
  • vermeiden Sie es zu pressen

Diese Übung lässt sich immer wieder tagsüber durchführen. Sie ist einfach, aber sehr effektiv.