Krampfadern

Unter Krampfadern − auch Varizen oder Varikosis genannt − werden krankhaft erweiterte und geschlängelte Venen verstanden.

Krampfadern stellen eine empfindliche Störung im Venenabfluss des Beines dar. Aus Gründen der Schwerkraft und des vermehrten Fettgewebes am Oberschenkel treten Krampfadern oftmals erst am Unterschenkel in Erscheinung, obwohl der Venenstamm bis nach oben zur Leiste oder Kniekehle funktionslos ist. Die Ursachen einer Krampfaderbildung liegen oft in defekten Venenklappen im Bereich der Leiste und Kniekehle. Aus diesem Grund müssen diese Gebiete immer mituntersucht und gegebenenfalls mitbehandelt werden, auch wenn die Varizen nur am Unterschenkel sichtbar sind.

Krampfadern sind die häufigste Erkrankung der oberflächlichen Beinvenen.