Besenreiser lasern und langfristig entfernen lassen

Sie haben Besenreiser? Durch die moderne Medizin werden diese entfernt. Die innovative Technik macht es möglich, Besenreiser lasern zu lassen und die Beine so von den unschönen Verfärbungen zu befreien.

In der  VENENCLINIC berät Sie Dr. med. Nikolaus Linde kostenlos in einem Beratungsgespräch. Entscheiden Sie sich, die Besenreiser lasern zu lassen, erfolgt der Eingriff ambulant und mit sofort sichtbarem Ergebnis.

Besenreiser lasern: Grundlegendes

Sie fragen sich, was Besenreiser sind und ob es sich dabei um geplatzte Äderchen handelt? Dieser Gedanke wird oft geäussert, doch die Angst ist unbegründet. Was unter der Haut als bläuliches Geflecht sichtbar wird, sind funktionierende, aber erweiterte Venen. Da sie unmittelbar unter der Haut verlaufen, werden sie sehr gut sichtbar. Indem Sie die Besenreiser lasern lassen, werden die feinen Venen nicht mehr durchblutet und verschwinden daher optisch unter der Haut. Sorgen um den ausreichenden Blutfluss müssen Sie sich nicht machen, denn der bleibt selbstverständlich auch nach dem Besenreiser-Lasern erhalten. Das Netz an Blutgefässen ist derart umfassend, dass das Fehlen der ehemaligen Besenreiser nicht ins Gewicht fällt.

Vor dem Besenreiser-Lasern

Bevor Sie Besenreiser lasern lassen, führt Dr. Linde ein umfassendes Beratungsgespräch mit Ihnen. In diesem vertraulichen Gespräch werden Sie über das Besenreiser-Lasern im Detail und gut verständlich aufgeklärt. Stellen Sie dabei in aller Ruhe sämtliche Fragen, die Ihnen zum Thema Besenreiser-Lasern auf dem Herzen liegen. Dr. Linde nimmt sich für jedes Anliegen Zeit, denn Ihre Gesundheit und Zufriedenheit stehen im Fokus.
Teil des Termins ist ausserdem die sogenannte Anamnese. Dabei wird Ihre gesundheitliche Situation besprochen. Dies ist wichtig, um die Funktion der Blutgefässe richtig einzuschätzen und gegebenenfalls andere Massnahmen neben dem Besenreiser-Lasern zu besprechen. In der VENENCLINIC wird dabei der sogenannte Duplex-Ultraschall durchgeführt. Dieses Diagnoseverfahren ist komplett schmerzfrei und zeigt bildlich, wie es dem Gefässsystem geht. Auch einen Venendruckmessung ist Teil dieser Voruntersuchung.

Besenreiser lasern: Das Verfahren im Überblick

Um Besenreiser mit Lasern zu entfernen, gibt es verschiedene Laserverfahren. Sie alle folgen aber einem vergleichbaren Schema. Der Laser wird so eingestellt, dass er durch die Haut dringt und direkt auf die erweiterten Venen trifft. Durch seine Energie erhitzt er diese soweit, dass sich die Gefässwände zusammenziehen und die komplette Durchblutung an dieser Stelle unterbunden wird. Dieser Prozess ist für Sie schmerzfrei, denn das Besenreiser-Lasern erfolgt binnen Millisekunden. Sie bekommen diesen Vorgang maximal durch ein leicht unangenehmes Gefühl mit und auch die Haut bleibt unbeschädigt. Eine spezielle Nachbehandlung ist nach dem Besenreiser-Lasern nicht notwendig. Sie müssen weder einen Verband noch Stützstrümpfe tragen. Sie verlassen die VENENCLINIC und dürfen direkt wieder in Ihren gewohnten Alltag starten.

Alternative zum Besenreiser-Lasern: Die Schaumverödung

Steht für Sie das Besenreiser-Lasern aus persönlichen oder gesundheitlichen Gründen nicht als Option an erster Stelle, bietet Dr. Linde ebenfalls die Schaumverödung an. Zum Einsatz kommt dabei ein medizinischer Schaum, der direkt in die kleinen Venen abgegeben wird und diese ausfüllt. Das Ergebnis ist wie beim Besenreiser-Lasern: Die Durchblutung innerhalb der Vene wird unterbunden und damit auch die Färbung unter der Haut beseitigt.